· 

Pint Shop, Oxford (GB)


(Wunder-)Bar-Food

"Wenn Ihr mich nach fünf noch sprechen wollt, müsst Ihr in den Pub gegenüber kommen." Das waren die Worte einer meiner Professoren während meiner Studienzeit in England, obwohl seine offizielle Sprechzeit offiziell bis halb sechs ging - in Deutschland undenkbar.

 

Einen Pub mit einer deutschen Kneipe zu vergleichen - wie es in Deutschland gerne gemacht wird -  halte ich für deshalb schon für grundverkehrt. Ein Pub kann soviel mehr sein und besitzt eine ganz andere Anerkennung in der Gesellschaft.

Das Wort "Pub" bedeutet ja schließlich auch nichts anderes als "Public House" und diente dem ganzen Dorf als gemütlicher Versammlungsort, an welchem gefeiert, getagt, getrunken und gespeist wurde. Diese Bestimmung hat sich der Pub in England weitestgehend erhalten und nach fünf Uhr wird es tatsächlich (auch unter der Woche) schwierig einen Platz am Tresen oder einen Sitzplatz zu bekommen. In Deutschland sieht das ganz anders aus.

 

Ein Pub ist meistens auch ein "Speiserestaurant". Ich habe von "ungenießbar" bis "sensationell" alle Arten von Pub-Food serviert bekommen, wobei die Erwartungshaltung gegenüber dem Essen meist auch nicht immer die höchte war. Burger, Scottish Eggs, Sausage Rolls, Steaks oder Fish & Chips  können schließlich unglaublich lecker, aber auch ebenso enttäuschend sein.

Eine absolut sichere Bank in dieser Kategorie (und mittlerweile sogar vom Guide Michelin empfohlen!) ist der Pint Shop, von welchen es mittlerweile drei Filialen in Cambridge, Oxford und Birmigham gibt. Ich berichte heute aus der Filiale in Oxford, direkt im Stadtzentrum, in der George Street.

 

Im Pint Shop angekommen hat man prinzipiell zwei Möglichkeiten: Sich an den Tresen zu setzen und laute Musik zu hören oder ins Under the Shop (im Untergeschoss) zu gehen und sich an einen Tisch mit Tischservice zu setzen. Ich entscheide mich für letzteres. Auf einer großen Schiefertafel findet man alle verfügbaren Biersorten mit Kreide angeschrieben - sehr schön. Ich entscheide mich für ein lokales Kellerbier, welches mir mündlich empfohlen wurde (Marke und Namen habe ich leider nicht notiert).

 

Ein Blick in die Speisekarte verrät schon, dass es sich nicht um typisches Pub-Food handeln kann, obwohl man die typischen Gerichte auf der Karte findet.

Das etwas andere Food-Pairing mit beispielsweise "Brunnenkresse", "Tobinambur-Dip" oder "Safran-Kartoffeln" bewegt sich abseits der typischen Fleisch- Kartoffel-Soßen-Konstellationen, wie man sie meist vorfindet. Am liebsten würde ich rund zwanzig Gerichte ordern, muss mich jedoch auf eine geringere Auswahl beschränken.

Ich beginne mit Scottish Eggs, Fenchel und Bois Boudran Sauce.

 

Dieser britische Klassiker wurde hier mit maximaler Perfektion umgesetzt. Das Eigelb ist noch flüssig, die Panierung dünn und knusprig und das enthaltene Brät schmeckt fantastisch mit wahrnehmbarer Fenchelnote. Die Bois Boudran Sauce schmeckt herrlich fruchtig-intensiv nach Tomaten, Schalotten, Knoblauch und Thymian und gehört zu den allerbesten, welche ich jemals probiert habe. Ein Pub-Klassiker auf Spitzenniveau! (14 / 20 Punkte)

Weiter geht es mit gegrilltem Schweinebauch, Sellerie, Soja und Sesam.

 

Der gegrillte Schweinebauch ist sehr zart und befindet sich auf einer (über Holzkohle gegrillter) Scheibe Sellerie. Eine Sojabrühe mit gerösteten Sesamkörnern bedeckt den Tellerboden. Gepoppter Schweinebauch sorgt für etwas knusprige Abwechslung. Insgesamt gefällt mir der Teller ebenfalls sehr gut, jedoch steht er ein wenig im Schatten der perfekten Scottish Eggs. Solide! (13 / 20 Punkte)

Der Hauptgang ist ein Dry-aged Flat Iron Steak (230 g) mit "Chips", Brunnenkresse, Grilltomate und Sauce Bernaise (ca. € 17,30).

 

Wo befinde ich mich nochmal? Ach ja richtig,  in einem Pub. Das wird mir beim Hauptgang wieder etwas mehr vor Augen geführt.

Das Steak schmeckt gut und ist von akzeptabler Qualität und (wie gewünscht) medium gegrillt, wobei ich gerne stärkere Röstaromen gehabt hätte. Die Chips sind phänomenal gut und schön heiß. Brunnenkresse und Grilltomate schmecken sehr puristisch, da ungewürzt.

Die Sauce Bernaise ist leider völlig daneben, mit Sicherheit aus der Tüte und eiskalt. Eine echt aufgeschlagene Buttersauce in einem Pub zu erwarten, wäre dann wahrscheinlich auch übertrieben.

(11,5 / 20 Punkte)

Das darauffolgende Dessert ist ein Tonic Sorbet, welches in Gin serviert wird (ca, € 5,20).

 

Der sozusagen dekonstruierte Gin Tonic wäre gar nicht schlecht, wenn sich die Komponenten nicht nur auf Gin und Tonic beschränken würden. Etwas Zitrone oder Gurke wäre sicherlich äußerst vorteilhaft gewesen. Denn so schmeckt dieses Dessert nur nach Gin und Tonic und zwar in einer denkbar schlechten und unausgewogenen Mischung. Wer dieses Dessert komplett verspeist, kann auf jeden Fall hinterher nicht mehr Auto fahren. Der sehr leckere, krosse und buttrige Chip kann da leider auch nicht mehr viel rausreißen. Sehr schade!  (10 / 20 Punkte)

 

 

Auch wenn nicht alle Gänge auf hohem Niveau waren, so war es doch für einen Pub (mit Tischservice ) sehr hoch und mir bis dato unbekannt. Ein optimaler Ort für den Start einer Pub-Tour oder auch einen ganzen Abend. Ich verlasse den Pint Shop zufrieden und vom Bier und Gin-Dessert leicht angedüdelt. Mein Hotel liegt glücklicherweise fast nebenan - Gute Nacht Oxford!

FAZIT

Der Pint Shop serviert unkompliziertes, gutes und traditionelles Pub-Food mit einem modernen Twist und unkoventionellem Food-Pairing. Von hervorraged (Bois Boudran Sauce) bis naja (Sauce Bernaise, Dessert) war alles dabei, wobei "hervorragend" ja auch alle Erwartungen sprengt, geht man in einen Pub doch eher von maximal etwas solidem aus. Die Pint Shops sind jedenfalls auf jeden Fall einen Stop wert, wenn man unprätentiös und einfach (gut) speisen möchte.

 

Gesamtpunkte:  12,1 Punkte


Weitere Informationen:

Adresse: Pint Shop
   25-27 George St, Oxford OX1 2AU, UNITED KINGDOM
  www.pintshop.co.uk
   
Öffnunzeiten: Pint Shop:  Montag - Mittwochs: 11 - 23 h / Donnerstag 09 - 23 h / Freitag - Samstag: 09 - 24 h / Sonntag 10 - 22 h
  Under the Shop:  Montag - Donnerstag: 11 - 22 h / Freitag - Samstag: 09 - 22:30 h / Sonntag 10 - 22 h
   
Datum des Besuchs: 20.11.2018
   
Auszeichnungen: Empfehlung Guide Michelin (2018)